„125 Jahre Mansfelder Bergwerksbahn“

Festtage vom 30. September bis zum 3. Oktober 2005

Am 15. November 2005 jährt sich die Eröffnung der Schmalspurstrecke Glückhilf-Schächte - Kupferkammer-Hütte als erstem mit Dampflokomotiven betriebenen Abschnitt der Mansfelder Bergwerksbahn zum 125. Male. Das Streckenstück zwischen der  Kupferkammer-Hütte bei Hettstedt und der Brücke 27 über die DB-Strecke Güsten - Blankenheim ("Kanonenbahn") ist immer noch in Betrieb, weshalb die Mansfelder Bergwerksbahn heute als die älteste betriebsfähige Schmalspurbahn Deutschlands bezeichnet werden kann. Aus Anlass des Jubiläums veranstaltet der Mansfelder Bergwerksbahn e. V. vom 30. September bis zum 3. Oktober 2005 ein mehrtägiges Festprogramm.  Die Eröffnung wird am 30. September 14:30 Uhr stattfinden. Richtig los geht's dann am 1. Oktober. Folgende Veranstaltungen sind für Sie geplant und werden vorbereitet:

Züge im verdichteten StundentaktZugkreuzung in Siersleben
Zwischen Benndorf und Hettstedt werden von etwa 9 bis 17 Uhr Züge im Stundentakt verkehren, gezogen von den Dampfloks 9, 11, 20 und einer 1'E1'-Neubaulokomotive (99 775) der Fichtelbergbahn. Damit soll an die beiden 1'E1'-Neubauloks der Bergwerksbahn mit den Nummern 12 und 13 (Patriot und Pionier) erinnert werden. Außerdem werden einige zusätzliche Personenzüge zwischen Benndorf und Siersleben pendeln. Hier der Fahrplan als PDF-Datei.

Schmalspur-Expo 2005
Plakat zur Expo las PDFAusstellern aus mehreren europäischen Ländern werden auf der in Benndorf stattfindenden "Schmalspur-Expo" ihre Schmalspur - Modellbahnen nach weltweiten Motiven dem Publikum zeigen. Veranstalter der Schmalspur-Expo ist die "Arge Schmalspur". Als Ausstellungsort mit Eisenbahnflair dienen Werkhallen der MaLoWa-Bahnwerkstatt mit über 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Stattfinden werden außerdem ein Modellbauwettbewerb, Kinoveranstaltungen und Vorträge zum Thema Schmalspurbahn im Original und als Modell.


Schienenfahrzeug-Ausstellung
Sowohl Schmalspurfahrzeuge als auch Loks und Wagen der "großen" Eisenbahn werden zu besichtigen sein. Geplant ist außerdem, das "Kippen" eines Einseiten-Selbstentladewagens jugoslawischer Bauart mit Druckluft vorzuführen. Vom 1. - 3. Oktober sind Führerstandsmitfahrten auf der 41 1231 des Traditions-Bw Staßfurt möglich.

Führungen durch die MaLoWa-BahnwerkstattMaLoWa
Mit der MaLoWa Bahnwerkstatt kann ein Unternehmen besichtigt werden, in dem noch heute Wagen und Lokomotiven (einschließlich Dampflokomotiven) unterhalten und aufgearbeitet werden.

Ausstellung historischer Straßenfahrzeuge und Landtechnik
Nach einer längeren Pause soll es bei der Mansfelder Bergwerksbahn wieder eine kleine Ausstellung historischer Straßenfahrzeuge und Landtechnik geben, wobei die urigen Traktoren der Marke Lanz-Bulldog gewiss im Mittelpunkt des Besucherinteresses stehen werden. Aber auch andere "Delikatessen" wird es zu bestaunen geben.

Nachtfahrten auf der Mansfelder Bergwerksbahn Foto von T. Gödeke
Am 1. und 2.10. wird es jeweils einen Abend-Personenzug mit Dampflok geben, der in Benndorf vsl. 20 Uhr abfahren und mit der 1'E1'-Neubaulok bespannt werden wird.

Verkauf von Souvenirs, Eisenbahn- und Modellbahnartikeln, Büchern usw.
Mehrere Händler werden eisenbahntypische Souvenirs, neue und gebrauchte Modellbahnartikel, Bücher usw. anbieten. Am Fahrkartenschalter im Bf. Klostermansfeld sind neben Fahrkarten auch Postkarten, Bücher, Mansfelder Kleinbahn-Bier, Medaillien und andere Andenken erhältlich. Noch vor den Festtagen wird eine Broschüre zu Geschichte und Gegenwart der Mansfelder Bergwerksbahn erscheinen (zu den Festtagen am Fahrkartenschalter erhältlich).

Zubringerzüge mit Dampfloks
Verschiedene Betreiber von regelspurigen Dampf- und Diesellokomotiven werden mit Sonderzügen nach Klostermansfeld kommen.

Sonderveranstaltungen in nahe gelegenen Museen
Im Mansfeld-Museum Hettstedt, nur 10 Minuten Fußweg vom Hp. Eduardschacht entfernt, können interessante Maschinen und andere Sachzeugen des Mansfelder Berg- und Hüttenwesens besichtigt werden. Die stationäre Dampfmaschine des Museums (gebaut in Buckau) wird in Betrieb sein. Auch einige Schmalspurfahrzeuge (z. B. Lok 8) der Mansfelder Bergwerksbahn sind auf dem Freigelände zu besichtigen. Im übrigen feiert das Mansfeld-Museum an diesem Wochenende das 20-jährige Jubiläum der Inbetriebnahme des Nachbaues (Maßstab 1:1) der ersten in Deutschland gebauten Dampfmaschine Wattscher Bauart.
In Benndorf lädt der vom örtlichen Heimatverein betriebene "Fuhrmannsche Hof" zum Erntedankfest ein. Schwerpunkt des Museums ist die Verbindung von Bergbau, Landwirtschaft und Handwerk als jahrhundertelange Haupterwerbszweige der Benndorfer. Viele Mansfelder Bergleute (und auch Personale der Mansfelder Bergwerksbahn) bewirtschafteten zusätzlich zu ihrer Tätigkeit im Bergbau oder Hüttenwesen einen Acker und hielten Vieh, um überhaupt existieren zu können.

Broschüre zu Geschichte und Gegenwart der Mansfelder Bergwerksbahn
Bis zum 30.09.2005 wird eine Broschüre vorliegen, in der Geschichte und Gegenwart der Bergwerksbahn für Eisenbahn- Heimat- und Bergbau-Interessierte reichlich bebildert dargestellt werden.

Fotozug mit 1'E1'-Neubaulok
Vorbehaltlich einer ausreichenden Anzahl von rechtzeitig erfolgten Voreinzahlungen wird am 4. Oktober ein Fotosonderzug zwischen Benndorf und Hettstedt verkehren, der mit der 1'E1'-Neubaulok bespannt sein wird. Der Zug ist als Mitfahr-Fotozug vorgesehen. Er wird abschnittsweise Güterwagen führen. Nähere Informationen hier (PDF-Datei).

Eine Gewähr für die gemachten Angaben kann nicht übernommen werden. Änderungen bleiben vorbehalten.
Letzte inhaltliche Aktualisierung: 20.09.2005